18.02.22

blog-weinfakt-haltbarkeit

Wie lang ist geöffneter Wein haltbar?

Wusstet Ihr schon... 

...wie lange sich geöffneter Wein hält?

Wir von der Genuss-Bande werden oft gefragt, wie lange Wein nach dem Öffnen genießbar ist. Pauschal kann man das eigentlich nicht beantworten, deshalb geben wir Euch hier einige Tipps an die Hand, falls Ihr beim nächsten Weinabend nicht die ganze Flasche schafft. 

Flaschen immer in den Kühlschrank

Grundsätzlich solltet Ihr alle angebrochenen Weinflaschen immer im Kühlschrank aufbewahren, ganz gleich ob Weiß, Rosé oder auch Rot! Dabei die Flaschen möglichst nicht in die Tür stellen, denn das ist zum Einen mitunter die wärmste Stelle im Kühlschrank, zum Anderen kommt der Wein dort auch immer wieder in Bewegung, wenn man den Kühlschrank öffnet. Die schützende Kohlendioxidschicht, die aus dem Wein aufsteigt, bildet einen natürlichen Schutz vor Oxidation, aber nur solange der Wein still steht. 

Weiß- und Roséwein können so nun etwa 3-5 Tage aufbewahrt werden, Rotweine sogar bis zu 7 Tage. Bei letzterem gilt natürlich: Ein paar Stunden vor dem Genuss herausnehmen, damit der Wein wieder auf seine optimale Trinktemperatur kommt. 

Verschließen ist Gold wert

Wichtig ist außerdem, dass die Flaschen gut verschlossen gelagert werden. Beim Schraubverschluss ist das recht einfach, beim Korken einfach selbigen wieder ein Stück in den Flaschenhals drücken. Natürlich könnt Ihr auch spezielle Wiederverschlüsse verwenden, zum Beispiel Kegel aus Edelstahl mit Gummiringen, die sich der Öffnung anpassen. 

Eine weitere Möglichkeit sind besondere Stopfen, die mit einer Vakuumpumpe auf die Flasche gesetzt werden, dem Wein den Sauerstoff in der Flasche entziehen und ihn so noch etwas länger haltbar machen. 

Ihr wollt mehr über diese speziellen Verschlüsse wissen? Oder über die optimale Lagerung Eures Lieblingsweines? 

Kommt einfach vorbei und fragt uns oder ruft an. Wir beraten Euch gern!